Know-how aus Tradition

Unsere Unternehmensgeschichte

Klein angefangen, hat sich unser Unternehmen heute zu einer festen Größe im Markt etabliert. Unser Erfolgsrezept dafür lautet Fortschritt. So haben wir damals wie heute stets darauf geachtet, mit der Zeit zu gehen und unsere technologischen Errungenschaften weiterzuentwickeln.

Lesen Sie hier eine kurze Chronik unseres Unternehmens:

1984

Gründung der Firma „Neontechnik Hansen“: Hans-Thomas Hansen, 27 Jahre alt, hatte zuvor eine Ausbildung zum Fernmeldehandwerker und ein Studium zum Dipl.-Ing. "Elektrische Energietechnik" an der FH Flensburg abgeschlossen sowie einige Jahre in Berlin gearbeitet, bevor er sich gemeinsam mit seiner Frau und einem weiteren Mitarbeiter selbstständig macht. Mehre Garagen sowie ein Holzlager bieten in der Süderstraße 1 in Viöl Platz für die zukünftige Produktion.

1987

Die ersten elektronischen Trafos mit integriertem Erdschlussschalter und VDE-Zeichen  sind am Markt: sie stammen aus der Produktion von Neontechnik Hansen.

1991

Aus eins mach zwei: Statt einer Einzelfirma gibt es jetzt die "Hansen GmbH, technologie-elektronik-licht", zuständig für die Produktion, und die "Hansen GmbH" als Vertriebsgesellschaft. Hier wird der Däne Keld Verner Olsen Partner und Gesellschafter. Der wachsende Export der EVGs erfolgt jetzt über ihn und das Exportlager in Esbjerg/Dänemark. Auf verschiedenen Messen im In- und Ausland wird das erweiterte Angebot an EVGs präsentiert, deren Jahresproduktion mittlerweile 12 000 Stück beträgt.

1992

Ein neues Büro- und Produktionsgebäude in Viöl, Westerende 28, wird zugekauft und umgebaut: Der gute Absatz der EVGs erforderte neue Kapazitäten für die Produktion von jährlich 17 500 Geräten.

1995

70 000 Trafos pro Jahr: Zwei Großaufträge führen zu einer massiven Produktionsausweitung.

1997

Von Hand- und Heimarbeit zum SMD-Automaten: Kleine Bauteile werden nun automatisch auf die Leiterplatten aufgebracht – ein Plus an Zuverlässigkeit und Schnelligkeit. Schließlich werden mittlerweile 85 000 EVGs pro Jahr produziert.

1999

Neubau eines Produktions- und Bürogebäudes in Haselund: inzwischen ist die Produktion auf 105 000 Trafos gestiegen.

2001

Hans-Thomas Hansen und Robert Munk kaufen die Firma „Klinger-Neon“ aus Berlin. Diese übernimmt fortan den Deutschland Vertrieb und wird in „Klinger – Neon Hansen & Munk GmbH“ umgetauft.

2002

Erweiterung des Kerngeschäfts, EVG für Neonanlagen, um die LED-Produktion: erste Versuche mit Leuchtdioden werden durchgeführt, der LED-Schlauch zum Patent angemeldet. Die Produktion liegt in diesem Jahr bei 140 000 EVGs.

2003

Der LED-Schlauch wird zum „Renner“: seine überragenden technischen Eigenschaften machen die Innovation zum wichtigsten Produkt neben den EVGs

2004

LED ist nicht zu bremsen: die Produktion wird erweitert, der Zukunftstrend ist klar.

2005

Wachstum bringt Platzmangel mit sich: die Nachfrage nach LED bringt die Kapazitäten an ihre Grenzen.

2007

Planung einer neuen 1200 Quadratmeter großen Produktionsfläche: in Haselund verlassen jährlich 95 000 Neon-EVGs und 38 000 LED-Converter das Werk.

2008

Baubeginn für die Hallenerweiterung.

2009

Aktiv in Nord und Süd: Fertigstellung der neuen Halle und Aufnahme des Vertriebs in Österreich.

2010

Hansen im Wachstum: Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen 76 Mitarbeiter, eine eigene Marketing-Abteilung wird eingerichtet. Die LED-Schlauch-Fertigung ist weiterhin – neben EVG- und Converterherstellung – der Hauptgeschäftszweig. Doch auch die Nachfrage nach LED-Profilen und LED-Flächenlicht steigt. Letzteres wird „Produkt des Jahres 2010“.
Die energieffiziente LED-Straßen- und Wegeleuchte GALAXXIS wird auf den Markt gebracht und stößt auf reichlich Interesse bei den Gemeinden Schleswig-Holsteins. Bis zum Jahresende werden 245 Stück verkauft.

2011

Die Auftragslage bleibt sehr gut: eine neue 2200 Quadratmeter große Produktionshalle geht in Bau. Ministerpräsidenten Peter Harry Carstensen besucht am 12. Mai 2011 das Unternehmen und lobt: „Wir sehen wieder einmal, wie hochqualifiziert wir in Schleswig-Holstein arbeiten“. (Mehr über dieses Highlight lesen Sie hier: Pressemitteilungen)
Mit dem LED-Rohr und der LED-Straßenleuchte GALAXXIS 2.0 setzen sich zwei weitere Innovationen am Markt durch. "Produkt des Jahres 2011" wird erneut der LED-Schlauch – diesmal mit der Power-2x100 LED als kostengünstige Variante für besonders helle Ausleuchtungen.

2012

Das Jahr fängt gut an: Die Nachfrage nach energieeffizienten LED-Produkten boomt. So erfreut sich das LED-Flächenlicht ungebrochener Beliebtheit und auch das LED-Rohr kommt ganz groß raus – auf dem Times Square in New York!
Das LED-Zargenlicht gibt mit 2,5 Watt noch mehr Leuchtkraft. 

Während die LED-Straßenleuchte GALAXXIS mittlerweile über 2.000-fach installiert ist, werden weitere Leuchtentypen entwickelt, z.B. die LED-Deckenleuchte STARLUXX.


Die Bauarbeiten an der neuen Halle sind im Herbst abgeschlossen. Ende des Jahres wird in allen 3 Hallen gefertigt.

2013

Die GALAXXIS 2.0 Straßenleuchte ist weiter auf dem Vormarsch: die Gemeinden werden in diesem Jahr vom Bund bei der Anschaffung energieeffizienter LED-Leuchten gefördert. Die Nachfrage nach weiteren LED-Leuchten steigt. Unsere Entwicklungsabteilung stellt sich diesen Herausforderungen. Neu bei uns: EcoStar105, die LED-Hallenleuchte für Sporthallen und Industrie. STARLUXX 2.0, der LED-Unterbau-Strahler ideal für Tankstellen- oder Industriedächer. Aber auch die Formgefrästen LED-Platten und das LED-Fassadenprofil kommen gut an.

2014

Ein Jubiläumsjahr mit vielen Produkt-Innovationen belebt das Geschäft. Wir halten Ausschau nach neuen Märkten, besuchen viele Messen, stellen dort aus. Präsentieren unsere Leuchten für die Möbelindustrie, für Handwerker (Schreiner/Tischler) wie auch für Innen- und Gartenarchitekten. Die bewährten Produkte wie das LED-Flächenlicht sind genauso gefragt wie die neu entwickelten. Alles wird nach Maß in unserem Hause geplant und gefertigt. Made by hansen = Made in Germany

2015

Kundenspezifische Fertigung auch in kleinen Stückzahlen - damit punkten wir immer wieder bei unseren Kunden, egal ob in der Lichtwerbebranche oder im Bereich des Innenausbaus. LED-Lichtprofile mit integriertem Converter oder der LED-Ersatz für E27 sind im Kommen. Unschlagbar ist nach wie vor das hansen-Flächenlicht. Unsere LED-Produkte werden ergänzt durch innovative Funksteuerungen, die Fertigung wird optimiert und neue Produkte werden entwickelt: unser Newcomer in 2015 ist die Radar-LED.

2016

Neue Märkte erobern - das ist unsere Devise. Im Möbel- und Innenausbau sind wir bereits bekannt, bei Planern sowie Tischlern/Schreinern ist das Licht nach Maß von hansen ein Begriff. Gezielt gehen wir in die Aufzugsbranche, in die Hotellerie und die Gastronomie. Messe- und Ladenbauer profitieren von unserem passgenauen Licht, welches zudem immens energieeffizient ist. So kann es weitergehen, denn wir können auf über 15 Jahre Erfahrung in Sachen LED-Technologie zurückblicken und das kommt unseren Kunden zu Gute.

2017

Licht  nach Maß – das schreiben wir uns immer wieder auf die Fahne. Denn bei hansen gibt es nichts von der Stange. Wir geben individuelle Lösungen und unterstützen kompetent unsere Kunden bei ihren Projekten. Weitere Märkte wollen wir erschließen. Im März gibt es eine Messepremiere: wir werden Aussteller auf der EuroShop in Düsseldorf. Das erste große Highlight des Jahres.
Organisatorisch hat sich bei uns etwas geändert. Ab dem 1. Januar übernimmt die  Hansen GmbH den Vertrieb der Hansen Neon GmbH.

Hansen

Leuchtend schön:
Hansen Produkte

Seit 1984 stehen wir für ebenso hochwertige wie innovative Produkte für Ihre Beleuchtungsvorhaben. Während es früher Neon war, steht dabei heute ganz klar LED als energiesparende und vielseitige Technologie im Fokus.

Auf den folgenden Seiten geben wir Ihnen einen umfassenden Überblick über unser Sortiment. Nutzen Sie dabei unsere praktische Datenbank-Suche, um detaillierte Informationen abzurufen.

lesen Sie weiter

ZERTIFIZIERUNG